Achtung Bissig

Der Unterschied

|   Achtung Bissig

Worin liegt der ideologische Unterschied zwischen SPÖ und ÖVP?

Der Großteil der SPÖ (aber nicht alle!) vertreten die Ansicht, dass grundsätzlich alle Bürger – natürlich mit Ausnahme der „Reichen, Bauern und Selbständigen“ - einen Anspruch auf Leistungen des Staates haben.

Demgegenüber der Standpunkt der ÖVP, wonach jeder Bürger, egal aus welcher Ecke, zunächst für sich selbst verantwortlich ist und nur im Falle der nachzuweisenden Bedürftigkeit(Armut) Leistungen des Staates in Anspruch nehmen kann.

Die Frage ist, was wird man sich in Zukunft leisten können? Die Frage ist, ob es noch zeitgemäß ist, alle Verantwortung auf den Staat abzuschieben? Die Frage ist, ob  es sinnvoll ist, dass die Agenden des Staates und dessen Verpflichtungen ununterbrochen weiter ausgedehnt werden? Die Frage ist, wollen WIR überhaupt, dass WIR Bürger permanent bevormundet werden? Oder wollen wir, dass der Begriff EIGENVERANTWORTUNG wieder mit Inhalt und Leben erfüllt wird.

Eigentlich diskriminiert die Einstellung der SPÖ jeden einzelnen Bürger – mit Ausnahme der Reichen, Bauern und Selbständigen. Denn was bedeutet diese Einstellung denn tatsächlich? Nichts anderes, als dass mit Ausnahme der zitierten Gruppen und notorischen Feindbilder jeder Einzelne gar nicht in der Lage ist, sein Leben ausreichend und ordnungsgemäß zu gestalten. Eigentlich ein Armuts(Bedürftigkeits)-Zeugnis der Vertreter dieser Gesinnung.

...... Nachzulesen im Gemeinderatsprotokoll vom 04/04/2013