Themen

Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft, Standortmarketing, Zivil- und Katastrophenschutz

Nach der Bürgermeisterstichwahl am 12. Oktober - (Bürgermeister Mag. Walter Brunner erhielt 6699 und ich  3637 Stimmen) erfolgte die konstituierende Sitzung des Gemeinderates Leonding am 29. Oktober 2015

In dieser Sitzung wurde von allen Fraktionen einstimmig beschlossen, dass in der  Stadt Leonding weiterhin 3 Vizebürgermeister hat.

Ich bedanke mich für das Vertrauen und sehe es klaren Auftrag für die Zusammenarbeit mit allen im Gemeinderat vertretenen Parteien!

Der 3 Vizebürgermeister steht der ÖVP zu und ich wurde daher von der Fraktion zum Vizebürgermeister gewählt. Mit Thomas Neidl MBA, als Stadtrat für Infrastruktur ist die ÖVP mit 2 Mitgliedern im Stadtrat vertreten.

In meinem Zuständigkeitsbereich gem. § 58 (4) der OÖ Gemeindeordnung fallen folgende Angelegenheiten:

  • Gewerbeangelegenheiten
  • Wirtschaftsangelegenheiten
  • Zinsenzuschüsse und einmalige Zuschüsse für Gewerbeförderungen im Rahmen der Mittel des Budgetvoranschlages
  • Angelegenheiten der Wochenmarktes
  • Förderung von Lehrstellen
  • Land- und Forstwirtschaftsangelegenheiten
  • Standortmarketing
  • Marketingaktivitäten zur Belebung des Wirtschaftsstandortes Leonding
  • Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsverein Galileo
  • Regionalforum
  • Tourismusangelegenheiten
  • Erstellung von Zivilschutz und Katastrophenschutzplänen

Als  Vizebürgermeister habe ich zusammengefasst, die Verantwortung für die wichtigen Bereiche der Wirtschaft, Landwirtschaft, Standortmarketing, Zivil- und Katastrophenschutz übernommen.

Gerade in diesen Angelegenheiten werde ich die Themenlage mit unseren Wirtschafts- u. Landwirtschaftsbetrieben, den Blaulichtorganisationen, abstimmen und daraus die Schwerpunkte für die neue Gemeinderatsperiode setzen.

Für die Sicherheit in der Stadt ist unbedingt notwendig, dass der Katastrophenschutz funktioniert. Dies wird einerseits durch unsere schlagkräftigen Feuerwehren, dem Roten Kreuz und der Polizei vorbildlich sichergestellt. Es ist aber auch unbedingt notwendig, dass der Katastrophenschutzplan laufend mit dem Pflichtbereichskommandanten und den weiteren Einsatzkräften evaluiert wird.

Innovationskraft bringt Leonding nach vorne!

Es ist die Fähigkeit, neue Wege zu gehen. Da müssen wir auch im Gemeinderat weiter Mut zeigen, denn die Gestaltung der Zukunft unserer Heimatgemeinde muss eine spannende und lohnenswerte Aufgabe bleiben. Ganz besonders gilt das für junge Leute, die ich einlade, sich einzubringen!

Ihr Vizebürgermeister

Franz Bäck0676/81426245f.baeck@aon.at